Kongress
Umwelt-
gerechtigkeit

Der Kongress „Umweltgerechtigkeit in Berlin – Vom Konzept zur Praxis“ wurde vom 30.-31. Januar 2020 vom Unabhängigen Institut für Umweltfragen e.V. (UfU) gemeinsam mit dem BUND Berlin und dem Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg durchgeführt und durch den Berliner Senat für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz finanziert.

Im Zentrum des Kongresses stand die Frage, wie die Umweltgerechtigkeits­konzeption der Hauptstadt in die Praxis überführt werden kann: Wie kann Umweltgerechtigkeit als Leitlinie für eine ökologische und soziale Quartiers­entwicklung in den Berliner Bezirken und auf Senatsebene verankert und realisiert werden? Welche guten Ansätze und Praxisbeispiele gibt es bereits, welche Hürden müssen überwunden werden?

Um diese und andere Fragen rund um das Thema Umweltgerechtigkeit zu diskutieren und an Lösungen zu arbeiten, kamen über 100 Vertreter*innen aus Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft, aus Praxis und Wissenschaft auf dem Kongress zusammen. Neben diversen Vorträgen bestand die Möglichkeit, sich in vier parallelen Fachforen intensiv mit einzelnen Themen zu befassen und auf einem „Markt der umweltgerechten Möglichkeiten“ Akteur*innen aus Forschung und Praxis kennen zu lernen. Darüber hinaus wurde im Rahmen des Kongresses die Ausstellung „Die umweltgerechte Stadt“ mit 19 großen Informationstafeln zum Thema Umweltgerechtigkeit eröffnet. In Zukunft soll diese Ausstellung auf Wanderung gehen und so noch mehr Menschen erreichen. Außerdem waren die Teilnehmenden eingeladen, die Schöneberger Erklärung zu unterzeichnen, welche die Grundsätze der Umweltgerechtigkeits­strategie zusammenfasst und die Politik in Berlin auffordert, Umweltgerechtigkeit als Regelaufgabe zu implementieren.

Dass es dafür noch einiger Anstrengung bedarf, machte der Kongress deutlich. Denn auch wenn es schon erste gute Ansätze gibt, muss Umweltgerechtigkeit auf allen Ebenen sowohl konzeptionell, als auch in der Praxis weiterentwickelt werden. Das betrifft sowohl die Datenlage, die Indikatoren und das Monitoring, als auch die interdisziplinäre Zusammenarbeit, eine stärkere Vernetzung sowie finanzielle Förderung von Projekten und Maßnahmen.

Kongress­dokumentation

Icon DokumentKONGRESS 2020
„Umweltgerechtigkeit in Berlin – Vom Konzept zur Praxis“

Vortrags­folien

Heinz-Josef Klimeczek:
Die Entwicklung der Berliner Umweltgerechtigkeitsstrategie – vom Konzept zur Praxis

Sören Bott:
Umweltgerechtigkeit in der Städtebauförderung

André Butz:
In Berlin erfolgreich für mehr Umweltgerechtigkeit – das Programm BENE Umwelt

Fachforum 1

Gesundheit und Soziales – Anforderungen an den öffentlichen Raum

Binner:
Sozialraumbezogene Daten

Silke Feller:
Erhebungen der jährlichen Einschulungs­unter­suchungen

Fachforum 2

Umweltgerechtigkeit in den Berliner Bezirken

Julia Gerlach:
Mobilitätsberichterstattung

Fachforum 3

Indikatoren und Monitoring – Wie misst man Umweltgerechtigkeit?

Udo Dittfurth und Kerstin Jahnke:
Bewertung der Umwelt­gerechtigkeits­indikatoren aus Sicht der Stadtplanung

Tim Lukas Ott:
Das Monitoring Soziale Stadtentwicklung als Baustein der integrierten Berliner Umwelt­gerechtigkeits­konzeption

Evgenia Yosifova:
Umweltgerechtigkeit und Gesundheit im Quartier

Fachforum 4

Erfahrungen zu Umweltgerechtigkeit aus anderen Städten

Christiane Bunge:
Umweltgerechtigkeit: Der Blick von der Bundesebene

Thomas Preuß:
Umweltgerechtigkeit in Kommunen: Zugänge, Toolbox, Handlungsempfehlungen

Fotos

Fotos: Rahel Dimmerling